Kopfbild

Energie-Stammtisch

Uns allen ist bewußt, daß Energie ein wichtiges Schlüsselthema für eine zukunftsfähige Lebensweise ist. Nicht nur, dass unsere Abhängigkeit von sowie unser Hunger nach fossilen Energien unseren Planeten zunehmend ruinieren (Stichworte: Öl-Förderung in der Arktis - Ölsande in Alberta/Canada - Gas-Fracking), und der Klimawandel augenscheinlich Menschen und Tierarten bedroht, das Thema beherrscht die Schlagzeilen und steht ganz oben auf der politischen Agenda ...

Der Umgang mit diesen Herausforderungen wird durch eine Lokalisierung leichter zu bewältigen. Wir können, wie andere lokale Initiativen, regionale Genossenschaften und Projekte einen wichtigen Beitrag zu deren Bewältigung leisten sowie Strukturen und Maßnahmen entwickeln, die die Folgen von Krisen bewältigen helfen.

Bei unserem ersten Treffen am 17. September 2012 tauschten wir unsere Einschätzungen zu der aktuellen Situation aus. Wir sprachen über die knapper werdenden Erdölreserven, der sich ausweitenden Förderung in der Arktis, Tiefsee und dem Abbau von Ölsanden und den damit verbundenen schweren Umweltschäden. Wir waren uns einig, dass eine verstärkte Nutzung regionaler Energiequellen sowie die Reduzierung des Energieverbrauchs immer wichtiger werden.

An diesem Treffen nahm auch der Ortsbürgermeister der Gemeinde Willmenrod, Herr Günter Weigel, teil. Denn auch die Gemeinde ist an einer sinnvollen Nutzung regionaler Energiequellen interessiert. So wurden folgende Themen besprochen, die in der nächsten Zeit weiter untersucht und konkretisiert werden sollen:
- Nutzung der Wasserkraft des Elbbachs
- Nutzung von Solarenergie, Erstellung eines Solarkatasters
- Umrüstung auf Energiesparleuchten, z.B. der Stra├čenbeleuchtung
- Durchführung eines Energiesparwetbewerbs
- Nutzung von Biomasse

Jetzt ist die Zeit und Gelegenheit, die Energiewende mitzugestalten !!!!!

Kontakt: Armin Brietzke, E-Mail: energie@westerwaldimwandel.de.

Energie-Stammtisch mit Repaircafé
Fr, 21.3.2014
Die Stimmung war prächtig am Freitag Abend im Willmenröder.....
mehr...


Artikel zu Themen, die uns z.Zt. beschäftigen:

Offener Brief von Franz Alt:
Das Märchen vom teuren Ökostrom

Nassauische Neue Presse:
Wasserkraftwerk am Elbbach eingeweiht

Energie aus dem Bach

Vorfahrt für Elektrofahrräder
Stadt Limburg setzt auf neue Form der Mobilität

Elf Räder im neuen Windpark (bei Langendernbach)

Sächsische Zeitung:
Stromrebellen greifen die Konzerne an
In Deutschland gibt es bereits mehr als 600 Energiegenossen­schaften. Sie sind eine Gefahr für die Konzerne, da 40% der Öko­strom­anlagen in der Hand von Privatleuten sind.

Transition Town D/A/CH           Facebook

100% Ökostrom-Hosting durch UD Media           Initiative-S

Kontakt      Impressum