Kopfbild

Aktivitäten in letzter Zeit

Alle Texte anzeigen

Riesenmöhren und lachende Sonnenblumen - Erfolgsstory der Kartoffelgruppe
Nov 2015, Ingelbach
Über unseren Feldgarten in Ingelbach kann ich für dieses Jahr mit stolz geschwellter Brust von.....
mehr...

Freie Software Café
Jul 2015, Faulbach
"Ich würde gerne meinen älteren Rechner neu einrichten, einfach mit den Programmen, die ich brauche,.....
mehr...

Wandelnder Stammtisch
Dez 2014
Am Anfang diesen Jahres entstand im Gespräch unter Transition-Begeisterten im Altenkirchener und.....
mehr...

Kartoffelgruppe
Nov 2014, Ingelbach
Dieses Jahr gründete sich in Ingelbach eine Gruppe, um gemeinsam mit einem Bauern einen Kartoffelacker.....
mehr...

Transition in Idstein - ein Brief aus der Nachbarschaft
Okt 2014
Liebe "Mitwandler und Mitwandlerinnen" im Westerwald, wir, die Transition-Town-Gruppe Idstein,.....
mehr...

Regionale Gemüseversorgung / Solidarische Landwirtschaft
Sa, 10.5.2014
Die Initiative Westerwald im Wandel hatte am 18. März 2014 zu einer Film-Vorführung mit anschließender.....
mehr...

Energie-Stammtisch mit Repaircafé
Fr, 21.3.2014, Gemeindehaus, Willmenrod
Die Stimmung war prächtig am Freitag Abend im Willmenröder Gemeinderatssaal. Einige Technik-Bewanderte.....
mehr...

Saatgut-Tausch-Kisten
Mrz 2014
Im November 2013 kam ein Hinweis auf die Seite www.freiessaatgut.de über unseren Verteiler -.....
mehr...

Treffen der Garten-Gruppe mit Saatguttauschbörse
Sa, 8.2.2014, Willmenrod, Gemeindehaus
Die Gartengruppe der Initiative hatte zu einer Tauschbörse für Saatgut ins Gemeindehaus.....
mehr...

Hochbeet-Bau und Heukartoffeln
Okt 2013, Untermühle, Willmenrod
Im letzten Jahr hatten in der Untermühle die Wühlmäuse Kartoffeln, Lauch, Kohlrabi und alles.....
mehr...

Backesdörferfest
So, 29.9.2013, Westerwaldkreis
Am 29. September beteiligten sich viele Dörfer rund um Westerburg am sogenannten Backesdörferfest......
mehr...

Bericht vom Transition-Netzwerktreffen 2013
Fr-So, 27.-29.9.2013, Ökodorf Schloss Tempelhof bei Crailsheim

Immer wieder erinnere ich mich an mein Versprechen, einen Beitrag über das Netzwerktreffen der Transition-Initiativen im September 2013 auf Schloß Tempelhof zu schreiben. Ich möchte das heute erfüllen und in dem Wort erfüllen liegt das Wort Fülle. Diese Wort beschreibt das, was mein Gefühl am Ende des Treffens war: Es war Fülle. Der Veranstaltungsort. Die Organisation. Die Menschen. Die Beiträge.

Der Ort:

Schloß Tempelhof

Schloß Tempelhof ist eine lebendige Gemeinschaft von etwa 70 Erwachsenen und 30 Kindern jeglichen Alters, die seit 3 Jahren dort eine Gemeinschaft aufbauen, die auf vielerlei Art beeindruckend ist.
Alles aufzuzählen, würde den Rahmen dieses Berichts sprengen. Geht bitte auf die Webseite von den Tempelhofern und schaut selbst. Noch besser: fahrt hin. Entweder als HelferIn oder als SeminarteinehmerIn.
Einen schönen Film über Schloß Tempelhof zeigte der SWR. Hier ist der Link (ca. 29 Min. Dauer)

Die Organisation:

Wer schon einmal ein kleines, bescheidenes Ereignis wie einen Filmabend in einer TT-Gruppe oder einen Vortrag mit einer bekannteren Persönlichkeit organisiert hat, wird ermessen können, was es heißt, 60 Menschen an einen Ort zu bringen, dort unterzubringen und zu verköstigen. Die Tempelhofer stellten Ihre große Turnhalle als Versammlungsort und ihr Seminarhaus mit angeschlossener Seminarküche zur Verfügung (tolles vegetarisches Essen).

Die Organisation wurde von einigen Transition-Aktiven thematisch und organisatorisch vorbereitet und da das Netzwerktreffen ohne größere Störungen ablief, kann ich sagen, das war super vorbereit. Was im Hintergrund lief, war so geräuschlos, dass es den Anschein hatte, als ob alles im Fluss war.
Ein Moderator, der dies als Beruf ausübt und auf Schloß Tempelhof lebt, begleitete uns in den zwei Tagen des Treffens, steuerte, machte Vorschläge und unterstützte uns großartig in unseren Prozessen: Thomas. Zum Niederknien gut.

Die Menschen:

Am Sonntag gab es einen Moment, an dem ich dachte, all diesen Menschen kann ich bedingungslos vertrauen. Ich kannte kaum 5 Leute, als ich nach Crailsheim fuhr....
Nach 2 Tagen intensiver Beratungen, Open Space, Gesprächen, Feiern fühlte ich mich mit allen intensiv verbunden. DAS war also Transition. Ich dachte, hier sind so viele Talente vertreten, so viel Energie, Transition in all seinen Facetten zu leben und sich einzubringen, dass es mich tief berührte.

Die Beiträge:

Arbeitsrunde

Es gab vorbereitete Beiträge zu einer möglichen zukünftigen deutschsprachigen Struktur von allen Transition-Initiativen. Wie könnte so eine Struktur, unter der sich alle wiederfinden, aussehen? Wie sollen Entscheidungen gefällt werden? Wer trifft Sie? Sollen wir die Prinzipien der Transition.Org übernehmen? Was ist mit grundlegenden Aussagen, was Transition ist, wer sich Transition nennen darf, soll es eine Zertifizierung von Gruppen geben? Wie könnte eine Präambel, eine Charta aussehen? Wie wird Transition im Thema Forschung wahrgenommen? Welche Beiträge können Gruppen zur Gestaltung von Politik beitragen? Mit wem sollen sich Transition-Gruppen zusammentun, wer verfolgt ähnliche Ziele? Zu allen diesen Themen gab es Arbeitsgruppen, die sich in intensiven Diskussionen dieser Themen annahmen und Vorschläge sammelten, sortierten und Essenzielles dem Plenum vorstellten. Es wurde klar, dass nicht alles auf diesem Netzwerktreffen besprochen und entschieden werden kann und so wurde der Vorschlag, Arbeitsgruppen zu bilden und Themen weiterzuentwickeln und Ergebnisse der großen Communitiy zur Verfügung zu stellen, einstimmig begrüßt und umgesetzt.

Es gibt seitdem Arbeitsgruppen für folgende Bereiche: Forschung, Charta, Struktur, Verein, Website, Fundraising und Partner, Webseiten-Redaktion und die sogenannte Übergangs-AG.
In den Arbeitsgruppen stellten sich im Plenum Menschen vor, die von allen Anwesenden einstimmig gewählt wurden. Jede Arbeitsgruppe agiert autonom und ist doch thematisch mit allen anderen verbunden. Die Übergangs-AG entstand aus dem Wunsch von Gerd Wessling, bei vielen administrativen und inhaltlichen Arbeiten von tatkräftiger Hilfe unterstützt zu werden.
Die Übergangs-AG heißt deswegen so, weil sie den Übergang zwischen dem jetzigen, nicht überregional organisierten Zustand der Transition-Initiativen in eine zukünftige Struktur, die weniger stark personengebunden ist, begleiten soll.
Darüber denkt die Struktur-AG nach. Ein Ergebnis dieser Bemühungen ist die Idee, einen Transition-Verein zu gründen, der für alle Initiativen und Gruppen eine Informationsquelle, Unterstützung bei Anfragen und Transition-Trainings sein soll. Am Sonntag gab es Open-Spaces zu Themen wie Vernetzung mit anderen Organisationen, zur Psychologie des Wandels, zum Leben in Gemeinschaft, zu Herz-Seele-Aktivitäten.

Und dann war da noch Micha Steinhauer...

Er war es, der zwischendurch immer mal wieder unsere Körper mit Gesang und Bewegung zur Ruhe brachte. Obwohl... manchmal hallte das Gelächter aller durch die Turnhalle, wenn wir versuchten, mit seinen Bewegungsspielen Schritt zu halten.

Samstagabends gab es die traditionelle Disco der Tempelhofer, an die sich eine ziemlich freie Performance einiger spontaner Djs bis in den frühen Morgen anschloß.
Draussen brannte ein Feuer ... In einem Wort: Fantastisch!

Wie geht's weiter?

Die Teilnehmer

Das Plenum entschied, im Sommer/Herbst 2014 wieder ein Netzwerktreffen zu veranstalten. Diesmal mit gut vorbereiten Anträgen und viel Zeit zum Austausch über unsere aktiven Projekte.
Was machen wir in unseren Initiativen?
Wie können wir voneinander lernen?
Was macht uns aus und stärkt uns?

Ich war angefüllt mit Ideen, Impulsen, menschlichen Begegnungen und fuhr mit dem Gefühl nach Hause, dass ich eigentlich mein Zuhause verlasse, jedoch mit dem sicheren Gefühl, Freunde gefunden zu haben, die ich hoffentlich bald wiedersehe.

Gerald Wurch

Urbanes Gärtnern in Höhn
In Höhn ist ein Gemeinschaftsgarten entstanden. Ein noch im vergangenen Jahr bewirtschafteter.....
mehr...

Treffen Alte Kulturtechniken: Spinnen
Sa, 3.12.2011, Willmenrod, Untermühle
Zu diesem Treffen hatten sich ca. 20 Interessierte eingefunden um gemeinsam zum Thema "Wolle.....
mehr...

Transition Town D/A/CH           Facebook

100% Ökostrom-Hosting durch UD Media           Initiative-S

Kontakt      Impressum