Kopfbild

Aktivitäten in letzter Zeit

Alle Texte anzeigen

Riesenmöhren und lachende Sonnenblumen - Erfolgsstory der Kartoffelgruppe
Nov 2015, Ingelbach
Über unseren Feldgarten in Ingelbach kann ich für dieses Jahr mit stolz geschwellter Brust von.....
mehr...

Freie Software Café
Jul 2015, Faulbach

"Ich würde gerne meinen älteren Rechner neu einrichten, einfach mit den Programmen, die ich brauche, ohne etwas neu kaufen zu müssen..." - solche oder ähnliche Überlegungen hören wir öfters. Einige von uns haben begonnen, sich nicht mehr um die immer wieder neu erforderlichen potenteren Computer und aktellen Lizenzen der angesagten Programme aus Seattle oder Kalifornien zu kümmern, sondern stattdessen auf die weltweite Gemeinschaft der Freien Software zu setzen, um unsere neuen oder älteren Laptops oder PCs zu betreiben.

OpenOffice oder LibreOffice erfüllen die meisten Bedürfnisse an Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentation; Thunderbird ist ein solides und weit verbreitetes freies E-Mail-Programm; wer seinen Rechner unabhängig von Windows machen will, installiert ein Linux-Betriebssystem wie z.B. Debian, Ubuntu, openSUSE, ...

Ist das alles viel komplizierter als die gewohnte Windows-Umgebung? Nicht wirklich, die Installationen funktionieren heutzutage nicht weniger reibungslos. Die Fans der Freien Software sind sogar überzeugt, viele Probleme nicht mehr zu haben, die sie mit Windows-Rechnern hätten. Dennoch ist so ein Umstieg natürlich gewöhnungsbedürftig und es treten sicherlich auch neue Probleme auf: Kann ich all meine alten Dateien verwenden? Gibt es die nötigen speziellen Programme? Kann ich meinen Scanner mit allen Funktionen einbinden? Umfangreiche Foren und Dokumentationen im Internet helfen bei der Lösung, aber manch eine*r fühlt sich alleine damit überfordert.

Um uns gegenseitig über die Möglichkeiten Freier Software auszutauschen und bei ihrem Einsatz und auftretenden Problemen zu helfen, haben wir uns seit dem Juli 2015 mehrere Male im  Scheunencafé Faulbach bei Hadamar getroffen. Wer sich einfach informieren möchte, ist bei diesen Treffen ebenso willkommen wie jemand, der Unterstützung bei der Installation eines Betriebssystems oder dem Gebrauch eines Programms sucht - oder geben möchte. Kontakt: freiesoftware@westerwaldimwandel.de

Resumees der bisherigen Treffen: Juli 2015, August 2015, Oktober 2015

 

Gelebter Wandel - Freie Software

Freie Software (auch als Open Source Software bekannt), das ist Software, die frei genutzt, kopiert, verändert und studiert werden darf. Das heißt insbesondere, dass Nutzer*innen auch Zugriff auf den Quelltext haben müssen (daher der Name Open Source). Weltweit gibt es eine ständig wachsende Community, die sich der Freien Software verschrieben hat. Bekannte Beispiele für solche Software sind der Firefox Webbrowser, das Betriebssystem GNU/Linux oder die Office Suite LibreOffice.

Wurde die Entwicklung Freier Software in den achtziger Jahren noch von Einzelpersonen oder Gruppen wie der Free Software Foundation vorangetrieben, die aus ethischen Gründen handeln, haben mittlerweile viele Unternehmen die praktischen Vorzüge entdeckt.

Freie Software setzt auf Teilen und Zusammenarbeit anstelle von Abgrenzung und Konkurrenz. Der freie Zugriff und die meist dezentrale Entwicklung sorgen dafür, dass Nutzer*innen (und Entwickler*innen) nicht an eine Herstellerfirma gebunden sind. Und es spart Ressourcen, wenn hunderte oder tausende gemeinsam an einem Stück Software arbeiten. Initiativen wie Creative Commons oder die Open Access Bewegung übertragen diese Idee des freien Zugangs auf schöpferische Werke oder wissenschaftliche Publikationen. Freie Software bildet somit einen von vielen Bausteinen auf dem Weg in eine dezentrale, resiliente und menschliche Gesellschaft.

Weitere Infos: David von anarchistimww.wordpress.com

Wandelnder Stammtisch
Dez 2014
Am Anfang diesen Jahres entstand im Gespräch unter Transition-Begeisterten im Altenkirchener und.....
mehr...

Kartoffelgruppe
Nov 2014, Ingelbach
Dieses Jahr gründete sich in Ingelbach eine Gruppe, um gemeinsam mit einem Bauern einen Kartoffelacker.....
mehr...

Transition in Idstein - ein Brief aus der Nachbarschaft
Okt 2014
Liebe "Mitwandler und Mitwandlerinnen" im Westerwald, wir, die Transition-Town-Gruppe Idstein,.....
mehr...

Regionale Gemüseversorgung / Solidarische Landwirtschaft
Sa, 10.5.2014
Die Initiative Westerwald im Wandel hatte am 18. März 2014 zu einer Film-Vorführung mit anschließender.....
mehr...

Energie-Stammtisch mit Repaircafé
Fr, 21.3.2014, Gemeindehaus, Willmenrod
Die Stimmung war prächtig am Freitag Abend im Willmenröder Gemeinderatssaal. Einige Technik-Bewanderte.....
mehr...

Saatgut-Tausch-Kisten
Mrz 2014
Im November 2013 kam ein Hinweis auf die Seite www.freiessaatgut.de über unseren Verteiler -.....
mehr...

Treffen der Garten-Gruppe mit Saatguttauschbörse
Sa, 8.2.2014, Willmenrod, Gemeindehaus
Die Gartengruppe der Initiative hatte zu einer Tauschbörse für Saatgut ins Gemeindehaus.....
mehr...

Hochbeet-Bau und Heukartoffeln
Okt 2013, Untermühle, Willmenrod
Im letzten Jahr hatten in der Untermühle die Wühlmäuse Kartoffeln, Lauch, Kohlrabi und alles.....
mehr...

Backesdörferfest
So, 29.9.2013, Westerwaldkreis
Am 29. September beteiligten sich viele Dörfer rund um Westerburg am sogenannten Backesdörferfest......
mehr...

Bericht vom Transition-Netzwerktreffen 2013
Fr-So, 27.-29.9.2013, Ökodorf Schloss Tempelhof bei Crailsheim
Immer wieder erinnere ich mich an mein Versprechen, einen Beitrag über das Netzwerktreffen.....
mehr...

Urbanes Gärtnern in Höhn
In Höhn ist ein Gemeinschaftsgarten entstanden. Ein noch im vergangenen Jahr bewirtschafteter.....
mehr...

Treffen Alte Kulturtechniken: Spinnen
Sa, 3.12.2011, Willmenrod, Untermühle
Zu diesem Treffen hatten sich ca. 20 Interessierte eingefunden um gemeinsam zum Thema "Wolle.....
mehr...

Transition Town D/A/CH           Facebook

100% Ökostrom-Hosting durch UD Media           Initiative-S

Kontakt      Impressum